Kalayci: „Lange Nacht des Impfens“ und andere Aktionen in Berlin

Berlin (ots)

Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) hat weitere ungewöhnliche Impf-Aktionen in der Stadt angekündigt.

Das solle vor allem junge Menschen dazu animieren, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen, sagte Kalayci am Mittwoch im Inforadio vom rbb. „Wir gehen auch andere kreative Wege. Wir wollen eine ‚lange Nacht des Impfens‘ in der Arena machen, auch gemeinsam mit der Clubszene und wollen direkt auch jüngere Menschen ansprechen.“ Außerdem wolle sie die über 18-Jährigen direkt anschreiben, um sie zu motivieren, so die Senatorin weiter.

Kalayci hält die Impf-Kampagne in Berlin bisher insgesamt für sehr erfolgreich. „Das Ziel, die Älteren zu impfen, ist uns sehr gut gelungen. Die RKI-Zahlen zeigen, dass bei den über 60-Jährigen Berlin unter den 16 Bundesländern Nummer eins ist mit 76 Prozent vollständig Geimpften“, so die Gesundheitssenatorin. Das sei eine sehr gute Quote.

Die Diskussion über eine Impf-Plicht in Deutschland hält Kalayci für verfrüht. Insgesamt sei eine hohe Impfbereitschaft da. „Zugegeben, es reicht noch nicht (…) für eine Grund-Immunisierung und, ich sage mal, Kontrolle der Pandemie“, so die Senatorin. Einer aktuellen Befragung zufolge würden nur 36 Prozent sagen, dass ihre Impfung auch andere schützt. Kalayci sagte: „Ich glaube, das ist tatsächlich noch etwas, wo aufgeklärt werden muss, dass der Impfschutz nicht nur ein individueller Impfschutz ist, für mich persönlich, für mein Umfeld, sondern auch ein Beitrag für die Grund-Immunisierung, für die Herden-Immunisierung.“

%d Bloggern gefällt das: