Werbeanzeigen

Karlsruher Zöllner stoppen Waffenschmuggler

#Karlsruhe (ots)

Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamts Karlsruhe haben am 07.08.2019 auf der Bundesautobahn 6 bei Hockenheim einen Waffenschmuggel aufgedeckt Im Rahmen einer zollrechtlichen Routinekontrolle wurde von den Beamten ein LKW mit türkischer Zulassung überprüft. Der 51-jährige Fahrer gab auf Befragen an, über die Schweiz nach Deutschland eingereist zu sein und keinerlei verbotene Gegenstände, insbesondere Waffen oder Drogen, mit sich zu führen.

Die Intensivkontrolle des Fahrzeugs brachte jedoch etwas ganz anderes ans Licht. In einem Ablagefach über dem Fahrersitz wurde ein Revolver aufgefunden. Die Waffe wurde umgehend sichergestellt. Der Fahrer äußerte spontan, er habe die Waffe in der Schweiz in einem Mülleimer gefunden.

Der LKW-Fahrer hatte keine Erlaubnis für den Besitz und das Verbringen der Waffe nach Deutschland. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Bannbruchs in Verbindung mit einem Verstoß gegen das Waffengesetz eingeleitet. Auf Anordnung der zuständigen Staatsanwaltschaft Mannheim wurde noch vor Ort eine Sicherheitsleistung in Höhe von 3.000 Euro erhoben. Die weiteren Ermittlungen übernahm das Zollfahndungsamt Stuttgart.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: