Katastrophenserie „Sløborn“ entsteht für das ZDF-Montagskino

Seit Mitte August 2019 laufen in Berlin und auf Norderney die Dreharbeiten für die neue ZDF-Koproduktion „Sløborn“, die seit wenigen Tagen in Polen fortgesetzt werden. Showrunner Christian Alvart inszeniert die Katastrophenserie gemeinsam mit Regisseur Adolfo J. Kolmerer. Im Ensemble der acht Episoden umfassenden Geschichte stehen Alexander Scheer, Wotan Wilke Möhring, Laura Tonke, Lea van Acken, Emily Kusche, Annika Kuhl, Roland Møller, Marc Benjamin, Aaron Hilmer und andere vor der Kamera. Die Drehbücher schrieben Erol Yesilkaya, Arend Remmers, Henner Schulte-Holtey, Siegfried Kamml und Christian Alvart.

Zwei Leichen auf einem gestrandeten Segelboot werden auf der Nordseeinsel Sløborn entdeckt. Es beginnt eine Mordermittlung, doch dann häufen sich die Anzeichen dafür, dass mit den Toten eine gefährliche Seuche eingeschleppt wurde. Die Inselbewohner jedoch deuten diese Anzeichen nicht rechtzeitig – viel zu sehr sind sie mit ihren persönlichen Problemen beschäftigt.

Sie alle ahnen nicht, dass ein Killervirus sich bereits Opfer unter den Insulanern sucht und ihre Pläne gnadenlos durchkreuzt.

Schülerin Evelin (Emily Kusche) liebt ihren Vertrauenslehrer Milan (Marc Benjamin) und versucht, ihre ungewollte Schwangerschaft geheim zu halten. Ihr Vater Richard (Wotan Wilke Möhring) will seine vielleicht letzte Chance auf eine Karriere in der Forschung in Berlin ergreifen. Er verlässt seine Frau Helena (Annika Kuhl) und die vier Kinder. Dorfpolizist Knut Schwarting (Urs Rechn) richtet sein Augenmerk auf Martin Fisker (Roland Møller), der auf der Insel ein Rehabilitierungsprojekt mit straffällig gewordenen Jugendlichen (Lea van Acken, Aaron Hilmer und andere) beginnt. Schwartings Sohn Herm (Adrian Grünewald) kämpft um die Anerkennung seiner Mitschüler, die ihn regelmäßig mobben. Autor Nikolai Wagner (Alexander Scheer) ist von Berlin auf die Insel geflohen, um dort eine Schreibhemmung zu überwinden.

„Sløborn“ ist eine Produktion der Syrreal Entertainment (Produzenten: Sigi Kamml und Christian Alvart) in Koproduktion mit dem ZDF, Tobis (Timm Oberwelland, Peter Eiff und Theo Gringel), Nordisk Film, Dänemark und ZDF Enterprises; gefördert von FFA und MBB. Die Redaktion im ZDF haben Doris Schrenner und Wolfgang Feindt. Gedreht wird bis Ende Dezember 2019, die Sendetermine sind noch offen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: