Keine Fahrerlaubnis, falsche Kennzeichen und nicht versichert: Rollerfahrerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am Mellensee, Rehhagen, Sperenberger Straße – 

Mittwoch, 09.12.2020, 18:20 Uhr – 

Am Mittwochabend kam es in Rehagen zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 32-jährige Rollerfahrerin leicht verletzt wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr die Frau mit ihrem Roller auf der Sperenberger Straße und stürzte in einer Kurve kurz vor der Einmündung zur Chausseestraße. Sie rutschte mit ihrem Kleinkraftrad in einen entgegenkommenden Opel Vivaro.

Bei der Kollision wurde sie leicht verletzt. Rettungskräfte brachten die Rollerfahrerin vorsorglich in ein Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden von ca. 300,- Euro.

Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Motorroller nicht versichert war und ein nicht mehr gültiges Kennzeichen an das Kraftrad angebracht war. Zudem besaß die 32-Jährige nicht die erforderliche Fahrerlaubnis, sodass die Polizei nun zusätzlich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung und einem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermittelt.

%d Bloggern gefällt das: