Kennzeichenmissbrauch

Am 23.05.2020, 16:15 Uhr wurde der von der 41-jährigen Deutschen auf der A 24 zwischen der AS Kremmen und der Tank- und Raststätte Linumer Bruch-Nord in Richtung AD Wittstock/Dosse geführte Pkw Volkswagen zwecks Identitätsfeststellung aus dem Fließverkehr gelotst. Diese wurde durchgeführt, weil die hintere am Fahrzeug befindliche Kennzeichentafel auf Grund des angebrachten Heckfahrradträgers und der darauf befindlichen Fahrräder nicht erkennbar war. Eine Wiederholungskennzeichentafel war an dem Fahrradträger nicht angebracht.

Wegen des Verdachts des Kennzeichenmissbrauchs wurde ein Strafverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt im unvorschriftsmäßigen Zustand untersagt.

%d Bloggern gefällt das: