#Ketzin – Ohne Führerschein, ohne Versicherung mit Motorrad verunfallt und schwer verletzt

#Ketzin, Weg zwischen Zachow – Wachow – Samstag, 07. Juli 2019, 17:00 Uhr – 

Ein Augenzeuge meldete sich bei Polizei und Rettungsdienst und teilte mit, dass zwei Personen, auf dem Feldweg zwischen Zachow und Wachow, mit einem Motorrad (Crossmaschine) gestürzt waren und dabei offenbar verletzt wurden. Weil der unfallbeteiligte Motorradfahrer (20) von Rettungskräften bereits in ein Krankenhaus gebracht wurde, mussten die Polizisten dort ermitteln. Dabei stellte sich heraus, dass dieser mit einem Atemalkoholwert von 0,64 Promille, zusammen mit seiner Lebensgefährtin, auf dem Motorrad unterwegs war, die Kontrolle verlor und stürzte. Dabei zog er sich so schwere Verletzung zu, dass er später stationär in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Offenbar hatte er keinen Helm getragen. Seine Lebensgefährtin blieb hingegen unverletzt. Während die Polizisten den Unfall aufnahmen wurde ihnen bekannt, dass der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und das Motorrad nicht pflichtversichert war. Aufgrund der Alkoholisierung wurde eine Blutprobe angeordnet. Das Motorrad wurde durch den Sturz sehr stark beschädigt. Es war nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden blieb unter 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs, dem Fahren ohne Fahrerlaubnis und einem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: