„Kiezbad Am Stern“ bleibt auch zum Schulbeginn noch geschlossen

Die im April 2020 begonnene und in diesem Jahr fortgesetzte Sanierung im „Kiezbad Am Stern“ schreitet voran. Nun sind jedoch noch weitere unvorhersehbare Sachverhalte entstanden, die mehr Zeit in Anspruch nehmen werden. „Wir möchten unseren Badegästen ein schönes, modernes und saniertes Haus präsentieren. Vor allem wollen wir aber auch, dass das Kiezbad nach Abschluss der Arbeiten dann viele Jahre lang ohne baubedingte Unterbrechungen seine Gäste empfangen kann. Dies dauert nun leider nochmals länger.“, sagte die Geschäftsführerin der Bäderlandschaft Potsdam (BLP), Ute Sello.

Am 15. März 2021 hatten die Stadtwerke Potsdam (SWP) und die BLP – in der Pressemitteilung Nr.14/2021 – darüber informiert, dass das Kiezbad voraussichtlich im 3. Quartal 2021 geöffnet werden könne. Diese Information stand bereits damals unter dem Vorbehalt, dass sich dieser Termin weiter verzögern könnte. Neben Kapazitätsproblemen seitens der ausführenden Firmen, auf Grund von Corona, zeigten sich nun im Baugeschehen neue Sachverhalte, die den Zeitplan nochmals verlängern.

Die SWP-Hauptabteilungsleiterin für Bauprojekte, Ramona Löser-Fimmel, sagte heute: „Der Umfang der Sanierungsarbeiten und die Komplexität der baulichen Schnittstellen erfordern ein hohes Maß an Koordinierung zwischen den einzelnen Fachgewerken. Dabei sind nicht unerhebliche Schwierigkeiten aufgetreten. Nach den aktuellen Abstimmungen von SWP und BLP mit externen Auftragnehmern und Planern, Bauunternehmen und Sachverständigen hat dies zur Folge, dass wir den Zeitplan erneut überarbeiten müssen.“

Ute Sello: „Wir bedauern, dass wir das Kiezbad im Herbst noch immer nicht eröffnen können. Gerade vor dem Hintergrund der Auswirkungen der Corona bedingten Bäderschließungen ist es sehr ärgerlich, hier noch keinen Schulschwimmunterricht und Schwimmkurse anzubieten. Wir müssen jetzt den Bäderbetrieb wieder komplett umplanen und alles erneut ins blu verlegen. Dort haben wir bereits alle Möglichkeiten für die Erhöhung des Angebots an Schwimmunterricht und Schwimmlernkursen geprüft und geplant“.

Erste Intensiv- und Ferienschwimmkurse laufen bereits seit der blu-Wiedereröffnung am 16. Juni 2021, weitere starten ab Schuljahresbeginn.

„Daneben ist diese weitere Verlängerung der Kiezbad-Sanierung auch eine sehr betrübliche Nachricht für alle betroffenen Mitarbeitenden. Auch sie warten ungeduldig darauf, an ihre vertrauten Arbeitsplätze zurückzukehren, in ihrem Team zusammen arbeiten zu können und ihre Stammkundschaft endlich wieder begrüßen zu dürfen.“, sagte Ute Sello.

Einem neuen Fertigstellungstermin für das Kiezbad gehen derzeit intensive Prüfungen voraus. Einige neu ausgeführte Bauleistungen sind mangelbehaftet. Betroffen ist der Putz für die Fliesen außerhalb des Beckens. Zudem sind weitere, verdeckte Schäden in der alten Bausubstanz, beispielsweise an der Dachentwässerung, gefunden worden. „Um eine dauerhafte und fachgerechte Sanierung zu gewährleisten, wird die vollständige Mangelbeseitigung betrieben, die weitere Zeit erfordert.“, sagte Ramona Löser-Fimmel.

Die SWP wird darüber hinaus aktuelle Hinweise von Sachverständigen aufnehmen und geplante Investitionen in Sicherheitsanlagen vorgezogen umsetzen, um von Anfang an auch erhöhte regulative Anforderungen für einen sicheren Badbetrieb gewährleisten zu können.

Derzeit können die Stadtwerke nicht sagen, ob das „Kiezbad Am Stern“ noch in 2021 wiedereröffnet werden kann. Voraussichtlich im Oktober 2021 werden dazu gesicherte Aussagen möglich sein. Die Arbeiten werden kontinuierlich von einer internen Task Force der Stadtwerke begleitet, um alle Möglichkeiten auszuschöpfen, eine baldige Öffnung zu ermöglichen.

%d Bloggern gefällt das: