Kind sperrt Vater aus

Zu einem etwas ungewöhnlichen Einsatz mussten Polizei und Feuerwehr am späten Donnerstagnachmittag gegen 17:20 Uhr anrücken. Nachbarn eines im Stadtgebiet wohnhaften Vaters hatten die Leitstelle verständigt, weil der 33-Jährige von seinem 1 ½ jährigen Sohn aus der Wohnung ausgesperrt worden war. Der Vater befand sich auf dem Balkon der Wohnung, um die Wäsche aufzuhängen, als der kleine Dreikäsehoch die Balkontüre zudrückte und mit dem Drehgriff verriegelte. Die alarmierte Streife der Polizeistation Traunreut konnte die Wohnungstüre mit etwas Geschick schnell öffnen und den Mann so umgehend aus seiner misslichen Lage befreien. Zuvor hatte der „kleine Übeltäter“ die Polizeistreife mit einem strahlenden Lachen begrüßt. Die zeitgleich verständigte Feuerwehr, die mit drei Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften angerückt war, musste nicht mehr eingreifen.

%d Bloggern gefällt das: