Kind vom Zug erfasst – schwerverletzt in Klinik

#Kleve – #Kempten – #Moers (ots)

 

Am 23.11.2022 gegen 13:45 Uhr wurde die Bundespolizeiinspektion Kleve von der Kreispolizeibehörde Wesel darüber informiert, dass es im Bahnhof Moers auf Gleis 1 zu einem Unfall gekommen ist. Ein in den Bahnhof einfahrender Güterzug hatte einen 13-jährigen Jungen erfasst. Dieser erlitt dabei schwere Verletzungen am Kopf und Arm. Im weiteren Verlauf wurde der verletzte Junge nach Erstversorgung durch Rettungssanitäter vor Ort mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Seelsorger und Opferschutzbeauftragte der Kreispolizeibehörde Wesel und der Bundespolizei Kleve kümmern sich um die Zeugen und Angehörigen. Der betroffene Lokführer wurde abgelöst. Der Bahnhof Moers wurde nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen um 16:08 Uhr für den Bahnverkehr wieder freigegeben. Durch den Vorfall erhielten 4 Züge eine gesamte Verspätung von 113 Minuten, 4 Teilausfälle und ein Zug fiel komplett aus. Eine genaue Aussage zum Unfallhergang kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht getroffen werden. Die Ermittlungen der Bundespolizeiinspektion Kleve dauern noch an.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: