Kind von E-Roller erfasst

#Berlin – Gestern Nachmittag wurde ein Fünfjähriger bei einem Zusammenstoß mit einem E-Roller und dessen Fahrerin in Spandau schwer verletzt. Nach derzeitigen Erkenntnissen und Zeugenaussagen soll der Junge gegen 17 Uhr zur Bushaltestelle in der Klosterstraße gelaufen sein, um in den dort wartenden Bus einzusteigen. Beim Queren des Radweges erfasste ihn die 21-jährige Rollerfahrerin, die das Kind nach eigenen Aussagen zu spät wahrgenommen haben will und nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. In Folge der Kollision stürzten beide Beteiligten.

Während sich die junge Frau dabei eine Schürfwunde am linken Arm zuzog, die sie nicht weiter behandeln lassen wollte, ist der Fünfjährige in Begleitung seines Vaters und mit einer Platzwunde am Kopf zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht worden. Das Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 2 (West) hat die weiteren, noch andauernden Ermittlungen übernommen.

%d Bloggern gefällt das: