Kinder nutzen Bahngleis als Spielplatz

#Tangermünde (ots)

Am gestrigen Sonntagnachmittag, den 05. Mai 2019, gegen 16:30 Uhr stellte eine Streife der Bundespolizei in Tangermünde auf der Bahnstrecke Stendal – Tangermünde zwei Jungen im Alter von zehn und elf fest, die sich im Gleisbereich aufhielten. Sofort wurden die Kinder aufgefordert, den Gefahrenbereich zu verlassen. Auf ihr gefährliches Handeln angesprochen, gab sie erschrocken an, sich nichts dabei gedacht zu haben. Nach eindringlichen Belehrungen wurden die Kinder den Erziehungsberechtigten übergeben. Glücklicherweise kam es zu keiner Gefährdung der Beiden.

In diesem Zusammenhang weist die Bundespolizei erneut darauf hin, dass Bahnanlagen keine Spielplätze sind! Die Gefahren, die von herannahenden Zügen und Oberleitungen ausgehen, werden regelmäßig unterschätzt. Das Betreten von Gleisanlagen an den nicht dafür vorgesehenen Stellen ist lebensgefährlich und für unberechtigte Personen verboten. Züge nähern sich lautlos an und werden je nach Windrichtung oft sehr spät wahrgenommen. Informationen über richtiges und sicheres Verhalten auf Bahngebiet stellt die Bundespolizei kostenfrei zur Verfügung.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: