#Kleinmachnow: Neues Feuerwehrfahrzeug

Nicht klein, sondern mittel muss es sein

Die Freiwillige Feuerwehr Kleinmachnow übernahm in diesen Tagen ein neues „mittleres Löschfahrzeug“ (MLF) in ihren Fuhrpark. Das Einsatzfahrzeug kann durch die umfangreiche Ausstattung für die Brandbekämpfung und zur einfachen technischen Hilfeleistung eingesetzt werden.

Möglich gemacht wurde die Neuanschaffung durch die Gemeindevertretung, die die finanziellen Mittel bereitstellte und immer ein offenes Ohr für die Belange der Feuerwehr hat, wie Wehrleiter Alex Scholz bei der Übergabe des Fahrzeuges durch Bürgermeister Michael Grubert berichtete.  Er bedauert daher, dass auf die sonst übliche feierliche Präsentation des Neuzugangs mit der ganzen Wehr und Mitgliedern der GV diesmal leider pandemiebedingt verzichtet werden musste.

Das MLF ersetzt das in die Jahre gekommene TSF-W „Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wasser“ (Baujahr 1998), dessen Ersatzbeschaffung im Gefahrenabwehrbedarfsplan der Gemeinde Kleinmachnow festgeschrieben war. Das Fahrzeug ist erforderlich, um bestimmte Grundstücke und Bereiche im Gemeindegebiet zu erreichen, die aufgrund ihrer baulichen Gegebenheiten bislang Probleme bereiten hätten.

Das MLF verfügt über einen 1.000-Liter-Wassertank nebst festeingebauter Feuerlöschkreiselpumpe und kostete rund 251.000 Euro. Das Löschfahrzeug auf einem MAN-Fahrgestell wurde durch die Firma Schlingmann aus Dissen hergestellt.

%d Bloggern gefällt das: