Werbeanzeigen

#Kleinmachnow – Polizei sucht Zeugen nach einer räuberischen Erpressung

#Kleinmachnow, Waldgebiet, An der Stammbahn/ Karl-Marx-Straße –

Samstag, 18. Mai 2019, 19:15 Uhr –

Am Samstagabend hielten sich zwei Kinder (Jungen im Alter von 12 und 13 Jahren) und ein 14-jähriger Jugendlicher im Waldgebiet zwischen der Karl-Marx-Straße und An der Stammbahn auf. Plötzlich traten zwei Personen auf die drei zu und forderten die Herausgabe von Uhren und Handys. Einer der Täter zog dabei eine Softair-Waffe sowie ein Magazin aus der Hosentasche und lud die Waffe durch. Die drei Opfer übergaben daraufhin ihre Uhren an die Täter. Als sich unbeteiligte Passanten näherten, ergriffen die beiden Täter die Flucht, sodass es zu keiner Übergabe von anderen Gegenständen kam. Die Täter flüchteten zu Fuß unerkannt in Richtung der Kammerspiele. Nach Angaben der Opfer war einer der Täter von schlanker Statur, ca. 170 cm groß und mit einer schwarzen Jacke der Marke Adidas und einer schwarzen Hose bekleidet. Der andere Täter soll etwa 180 cm groß sein, war mit einem blaugrauen Pullover der Marke Northface und einer schwarzen Hose bekleidet. Er trug eine Sonnenbrille.

Die unverzüglich durchgeführte Fahndung nach den beiden Tätern im Nahbereich des Tatortes blieb bislang erfolglos. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und  bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Aufklärung der Tat.

Wenn Sie Hinweise zu den Tätern geben können oder Beobachtungen gemacht haben, melden Sie sich bitte unter der Telefonnummer: 0331 5508 – 0 bei der Polizeiinspektion Potsdam oder nutzen Sie das Hinweisformular im Bürgerportal der Polizei unter polbb.eu/hinweis.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: