#Kleinmachnow: Vorsichtige Öffnung des Rathauses

Vom kommenden Donnerstag, den 7. Mai an, können für alle Angelegenheiten, die sich nicht telefonisch oder online erledigen lassen, im Rathaus Kleinmachnow wieder Termine mit der Verwaltung wahrgenommen werden. Voraussetzung dafür ist aber eine vorherige Anmeldung per Telefon oder über das extra dafür eingerichtete Online-Portal.

Das Betreten des Rathauses ist aus Gründen des Infektionsschutzes nur mit Mund-Nasenschutzmaske erlaubt – Schals oder Tücher etc. werden nicht akzeptiert – und wird durch einen Wachschutz kontrolliert. Jede*r Besucher*in wird mit Name und Anschrift erfasst, um ggf. eine Nachverfolgung von Infektionswegen zu ermöglichen. Es gelten die üblichen Abstands- und Hygieneregeln.

Das neue Online-Termin-Portal ist ab voraussichtlich Donnerstag, 7.5.2020, auf der Startseite der Kleinmachnower Website verlinkt oder direkt unter www.kleinmachnow.de/Termine anzuwählen. Die gewünschte Dienstleistung kann dort angeklickt werden, um dann einen Termin mit dem zuständigen Verwaltungsbereich auszuwählen.

Auch telefonische Verabredungen sind über die einzelnen Fachbereiche möglich.

 

Gemeindliche Gremien tagen öffentlich im Bürgersaal

Der Besuch der in der kommenden Woche (11.-14.5.2020) wieder anstehenden Sitzungen der gemeindlichen Gremien ist ohne Voranmeldung möglich, jedoch auf eine der Corona bedingten Abstandsregeln geschuldeten Höchstzahl deutlich begrenzt. Auch hierbei ist die Erfassung aller Besucher mit Namen und Anschrift unumgänglich. Zudem ist beim Kommen und Gehen ein Mund-Nasenschutz – jedoch keine Schals oder Tücher! –  zu tragen, solange man nicht seinen Sitzplatz eingenommen hat.

Diese Regelungen gelten vorläufig bis zum 7. Juni 2020.

%d Bloggern gefällt das: