Klimarat Frankfurt (Oder) setzt sich Klimaneutralität 2050 als Ziel

Am 15. Dezember 2020 fand die erste Sitzung des neu konstituierten Klimarates von Frankfurt (Oder) statt. In einer digitalen Veranstaltung wurden die insgesamt 30 Mitglieder offiziell von Oberbürgermeister René Wilke berufen.

Neben Wohnungsbau- und städtischen Gesellschaften sollen zukünftig auch Vertretungen aller politischen Fraktionen, verschiedener Kammern und Verbände sowie lokaler Klimaschutzinitiativen und Institutionen aktiv die Klimaschutzarbeit als unabhängiges Sachverständigengremium unterstützen.

Aufbauend auf der durch die Stadtwerke Frankfurt (Oder) GmbH erarbeiteten Evaluation des Klimaschutzkonzeptes aus dem Jahr 2012 werden fortan in einzelnen Arbeitsgruppen u.a. neue Vorhaben und Maßnahmen hin zur Klimaneutralität bis 2050 diskutiert und gestaltet. Nach derzeitigem Entwurf der Geschäftsordnung soll zudem jedes Mitglied selbst eine praktische Klimaschutzaktion pro Jahr umsetzen.

Künftig wird der Klimarat vier Mal jährlich tagen. Die nächste Sitzung ist für Donnerstag, 28. Januar 2021 vorgesehen.

%d Bloggern gefällt das: