Werbeanzeigen

Knaller zum Auftakt in die Paralympics-Saison

Bereits am ersten Wettkampftag der diesjährigen Deutschen Kurzbahn Meisterschaften im Remscheider Sportbad gelang es den Brandenburger Para Schwimmern den diesjährigen Meisterschaften ihren Stempel auf zu drücken.

Direkt im ersten Wettkampf an diesem Abend gelang es Verena Schott (BPRSV) ihren eigenen Europarekord über 100m Schmetterling in der Startklasse S6 zu knacken. Dabei blieb sie weltweit auch als erste Para Schwimmerin ihrer Startklasse unter Marke von 1:30 Min und stellte damit den ersten

Weltrekord der Veranstaltung auf. In der siegreichen 4x100m Lagen Mixed Staffel der Brandenburger Landesauswahl (mit Gina Böttcher, Laurin Walter und Tom Meixelsberger) starte sie auch über 100m Rücken unter der inoffiziellen Weltrekordzeit, welche sie am Sonntag im 100m Rücken Einzel angreifen will.

Ihren eigenen Kurzbahnweltrekord über 200m Freistil in der Startklasse S4 pulverisierte Gina Böttcher mit einem Ausrufezeichen und gewann gleichzeitig den Titel in der offenen Klasse vor Maike Naomi Schnittger (SC Potsam), die nach langer krankheitsbedingter Pause bei den Deutschen Kurzbahn Meisterschaften vor allem wieder Wettkampferfahrung sammeln möchte. Mit ihrem Deutschen Rekord über 150m Lagen in der Startklasse SM4 zeigte Gina Böttcher gleichzeitig auch, dass in den anderen Lagen mir ihr zu rechnen ist.

Auch für Peggy Sonntag (BPRSV) und Tom Meixelsberger (BPRSV) gab es Grund zur Freude und die Möglichkeit viel Selbstvertrauen für die kommende Qualifikationsphase zu sammeln. Meixelsberger knackte erstmalig in seiner Startklasse SB8 über 50m Brust die 34 Sekundenmarke und verbesserte seinen Deutschen Rekord aus dem Jahr 20016. Mit einem neuen Deutschen Rekord über 100m Schmetterling Startklasse S 5 zeigte Sonntag, dass auf den Schmetterlingsstrecken in Zukunft mit ihr zu rechnen ist.

Verena Schott nominiert zur Wahl des Deutschen Para Sportler des Jahres 2019

 

Doppelten Grund zum Jubeln hatte an diesem Abend Weltmeisterin Verena Schott. Als eine von fünf deutschen Para Sportlerinnen ist sie für die Wahl des Para Sportler des Jahres 2019 nominiert. In diesem Jahr wird die Wahl erstmalig nur als öffentliche dreitägige Blitzwahl durchgeführt.

Abgestimmt werden kann vom 16. November (Samstag) um 8 Uhr bis 18. November (Montag) 24 Uhr unter https://www.teamdeutschland-paralympics.de/de/para-sportlerwahl

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: