Königs Wusterhausen: Fahrzeugbrand nach Motordefekt +++ Rauchmelder löste Einsatz aus +++ Vollsperrung wegen Rettungseinsatz

Fahrzeugbrand nach Motordefekt – Feuerwehr und Polizei wurden am Mittwoch gegen 13:00 Uhr zu einem Brand nach Niederlehme gerufen. Am Möllenberg stand ein PKW VW in Flammen, konnte aber gelöscht werden, bevor es zu weiteren Gefährdungen kam. Verletzt wurde niemand. Ersten Ermittlungen zufolge war ein Defekt im Motorraum als Brandursache wahrscheinlich.

Vollsperrung wegen Rettungseinsatz – Rettungskräfte und Polizei wurden am Mittwoch gegen 15:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall nach Senzig gerufen. Auf der Chausseestraße war ein PKW BMW auf einen stehenden SKODA aufgefahren. Der 32-jährige BMW-Fahrer hatte dabei Verletzungen erlitten, die eine stationäre Aufnahme im Krankenhaus erforderten. Bei einem Gesamtschaden von rund 10.000 Euro wurde ein Abschleppdienst für sein Fahrzeug angefordert. Zur Absicherung des Rettungseinsatzes und der Fahrzeugbergung musste die Chausseestraße bis etwa 16:30 Uhr voll gesperrt und der Verkehr über einen Parkplatz umgeleitet werden.

Rauchmelder löste Einsatz aus – Für Aufregung in den frühen Morgenstunden sorgte am Donnerstag ein Rauchmelder in einem Mehrfamilienhaus in Neue Mühle an der Tiergartenstraße. Gegen 01:30 Uhr hatte die Sicherheitseinrichtung ausgelöst, so dass Feuerwehr und Polizei alarmiert wurden. Auch bei intensiver Suche konnte jedoch durch die Einsatzkräfte kein Brandherd ausgemacht werden, so dass Entwarnung gegeben werden konnte.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: