Werbeanzeigen

Königs Wusterhausen, #Lübben: Evakuierung nach Bedrohung

Kurz vor 14:00 Uhr wurde der Polizei gemeldet, dass ein 64-Jähriger nach einem Disput im Königs Wusterhausener Jobcenter eine als Bedrohung wahrgenommene Äußerung gegenüber Mitarbeitern getätigt hatte. Da die Aussage ernst genommen wurde, aber nicht genau festzustellen war, wo der Mann tätig werden wollte, wurden sicherheitshalber beide Gebäude der Jobcenter Königs Wusterhausen und Lübben evakuiert. Polizeibeamte nahmen den Mann in seiner Wohnung fest, um die Ernsthaftigkeit der Drohung prüfen zu können. Damit verbunden waren Ermittlungen der Kriminalpolizei, die bis zur Stunde andauern. Die Sperrung der beiden Gebäude konnte nach kurzer Zeit aufgehoben werden, da eine weitere Gefährdung nicht mehr gegeben war.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: