Werbeanzeigen

Königs Wusterhausen: Ruhestörer in Gewahrsam genommen +++ Ohne Fahrerlaubnis, dafür unter Drogen

Ruhestörer in Gewahrsam genommen – Ein Einsatz wegen einer Ruhestörung endete in der Nacht zum Dienstag mit einer Gewahrsamnahme. Polizeibeamte wurden gegen 01:45 Uhr in den Potsdamer Ring gerufen, da aus einer Wohnung sehr laute Musik drang. Der Wohnungsinhaber kam der Aufforderung, die Musik abzustellen, nicht nach. Stattdessen forderte der 45-jährige Mann die Beamten zu einem Faustkampf auf und griff diese in der Folge an. Die Polizisten werten den Angriff ab und fesselten den unter Alkohol und Drogen stehenden Mann. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,36 Promille, ein Drogentest zeigte eine positive Reaktion auf Amphetamine. Auch im Polizeigewahrsam wollte sich der Mann nicht beruhigen, drohte den Beamten und beleidigte diese fortwährend. Zur Beweissicherung wurde eine Blutprobe veranlasst sowie Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Ohne Fahrerlaubnis, dafür unter Drogen – Der Fahrer eines PKW PEUGEOT war in der Nacht von Montag auf Dienstag unter dem Einfluss von Drogen in Königs Wusterhausen unterwegs. Polizeibeamte hatten den Wagen für eine Verkehrskontrolle gegen 00:45 Uhr auf der Luckenwalder Straße gestoppt. Ein Drogentest bei dem 28-jährigen Fahrer zeigte eine positive Reaktion auf Cannabis und Amphetamine. Zudem stellten die Beamten fest, dass der Mann keine Fahrerlaubnis besitzt. Zur Beweissicherung wurde eine Blutprobe veranlasst und dem Mann die Weiterfahrt untersagt.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: