Königs Wusterhausen: Vom Fahnenmast gestoppt +++ Ladendiebin gestellt +++ Vorfahrt missachtet +++ Kostspielige Ausparkfehler

Vom Fahnenmast gestoppt – Am Dienstag wurde die Polizei zur Mittagszeit über einen Verkehrsunfall an der Karl-Liebknecht-Straße in Zeesen informiert. Bei der Einfahrt in ein Grundstück war ein PKW TOYOTA so heftig gegen einen Fahnenmast geprallt, dass bei mehr als 5.000 Euro Sachschaden ein Abschleppdienst gerufen werden musste. Verletzt wurde dabei niemand.

Kostspielige Ausparkfehler – Eine Unaufmerksamkeit beim Ausparken in Höhe der Bushaltestelle war am Dienstag die Ursache eines Verkehrsunfalls auf der Goethestraße. Gegen 13:30 Uhr war ein PKW SKODA gegen einen Bus geprallt. Protokolliert wurden rund 3.000 Euro Sachschaden. Wesentlich höher fiel die Schadensbilanz eines Parkplatzunfalls kurz nach 14:00 Uhr am Krankenhaus in der Köpenicker Straße aus. Bei der Kollision eines PKW MERCEDES mit einem AUDI waren geschätzte 10.000 Euro zu beklagen. In beiden Fällen blieben die Fahrzeuge betriebsbereit, verletzt wurde niemand.

Vorfahrt missachtet – Die Missachtung der Vorfahrt an der Ecke der Eichenallee zur Karl-Marx-Straße war am Dienstag kurz nach 14:30 Ursache eines Verkehrsunfalls, bei dem rund 2.000 Euro Sachschaden verursacht wurden. Bei dem Zusammenstoß eines PKW NISSAN mit einem MITSUBISHI wurde niemand verletzt und beide Autos blieben fahrbereit.

Ladendiebin gestellt – Angestellte einer Verkaufseinrichtung im Fontanecenter riefen am Dienstag gegen 16:30 Uhr die Polizei, da sie eine Ladendiebin festgestellt hatten. Die 41-Jährige hatte versucht, Waren im Wert von mehr als 50 Euro zu stehlen. Es wurde neben der Einleitung eines Ermittlungsverfahrens ein Hausverbot seitens des Betreibers ausgesprochen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: