Körperverletzung

#Potsdam, Historische Innenstadt, Alter Markt, Haltestelle – 

Sonntag, 18. Juli 2021, 04:30 Uhr – 

Zeugen informierten in der Nacht zum Sonntag die Polizei über eine Körperverletzung an der Straßenbahnhaltestelle „Am Alten Markt“. Nach ersten Erkenntnissen wurde bekannt, dass der Geschädigte (25) zuvor zufällig auf den ihm nicht bekannten Beschuldigten (19). Dieser forderte ihn auf, eine Musikbox herauszugeben. Als der Geschädigte angab keine Musikbox zu haben, schlug ihm der Beschuldigte mit der Faust ins Gesicht, wobei er im Gesicht und am Knie verletzt wurde. Rettungskräfte kümmerten sich kurz darauf um den Verletzten und brachten ihn für weitere Untersuchungen in ein umliegendes Krankenhaus. Der Beschuldigte war den Beamten bereits bekannt. Er war bereits einige Stunden bei Körperverletzungsdelikten aufgefallen. Daher brachten ihn die Beamten zur Verhinderung weiterer Straftaten in das Gewahrsam der Potsdamer Polizeiinspektion.

Im Gewahrsam konnte der Beschuldigte für einige seiner mitgeführten Sachen (Bargeld, iPhone, mehrere Armbanduhren und drei Paar Bluetooth Kopfhörer) keinen Eigentumsnachweis erbringen, so dass die Beamten diese wegen des Verdachts, dass die Wertgegenstände aus Straftaten der vergangenen Nacht stammen könnten vorerst sichergestellt haben. Ermittlungen sowohl dazu, als auch zum Körperverletzungsdelikt führt nun die Potsdamer Kriminalpolizei.

%d Bloggern gefällt das: