Körperverletzung im Volkshaus Meiningen mit anschließender Sachbeschädigung im Klinikum

#Suhl (ots)

Am frühen Sonntagmorgen gegen 00:45 Uhr belästigte ein 21 jähriger Gast durch seinen ausufernden Tanzstil andere Besucher einer Tanzveranstalung in Meiningen, Volkshaus. Der Sicherheitsdienst musste einschreiten und den unbelehrbaren Gast zwangsweise nach draußen begleiten. Mit diesem „Rausschmiß“ war er aber überhaupt nicht einverstanden und wehrte sich mit Bissen und Tritten gegen die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes, wodurch es zu wechselseitigen Körperverletzungen kam. Im Rahmen der notwendigen medizinischen Behandlung des 21 jährigen machte sich eine Verbringung ins Klinikum Meiningen erforderlich. Im Krankenhaus beschädigte der mit 1,28 Promille alkoholisierte und unter der Wirkung berauschender Mittel stehende Beschuldigte Bestandteile der sanitären Einrichtung und musste gefesselt und anschließend auf die Dienststelle verbracht werden. Erst hier konnte er entsprechend beruhigt und nach Ende der polizeilichen Maßnahmen in eine auswertige Fachklinik verbracht werden.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: