Körperverletzung und Verdacht der Trunkenheit im Straßenverkehr

#Klaistow – Dienstag, 21. Juli 2020, 20:30 Uhr – 

Ein Mann informierte die Polizei am Dienstagabend über eine Körperverletzung in Klaistow. Sowohl der Geschädigte (61), als auch der Beschuldigte (53) betreiben dort wohl mobile Verkaufsstände. Zwischen beiden soll es bereits seit geraumer Zeit Diskrepanzen geben, die am gestrigen Dienstag offenbar eskalierten. Es kam zunächst zu einem Wortgefecht der beiden, welches dann in einer körperlichen Auseinandersetzung mündete, in dessen Folge der Geschädigte leicht verletzt wurde. Obwohl ein Rettungswagen ebenfalls vor Ort war, benötigte der Mann aber keine medizinische Betreuung. Der Beschuldigte, der bereits vor Eintreffen der Beamten verschwunden war, wurde dann von den Beamten an seiner Wohnanschrift aufgesucht. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert, der über 1,8 Promille lag. Es wurden, wegen des Verdachts einer Trunkenheitsfahrt im Straßenverkehr, Blutproben angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt. Weiter haben die Beamten wechselseitige Strafanzeigen wegen Körperverletzungsdelikte aufgenommen. Weiteres prüft nun die Kriminalpolizei.

%d Bloggern gefällt das: