Körperverletzung und Widerstand

#Berlin – Polizisten des Abschnitts 21 leiteten gestern Abend in Spandau mehrere Strafverfahren gegen einen Jugendlichen ein. Gegen 18.25 Uhr waren die beiden Beamten in zivil als Fußstreife auf dem Gehweg des Lindenufers unterwegs, als drei Jugendliche auf gemieteten E-Scootern an ihnen vorbeifuhren und einer aus der Gruppe einen Fahnder anfuhr und ihm gegen den Arm schlug. Die Zivilfahnder stellten wenig später die Gruppe und wiesen sich als Polizisten aus. Während zwei 16-Jährige sich auswiesen, leistete der 17-Jährige, der zuvor den Beamten leicht am Arm verletzt hatte, Widerstand. Die Polizisten brachten den jungen Mann zu Boden und legten ihm Handfesseln an. Nach den polizeilichen Maßnahmen in der Dienststelle und Rücksprache mit dem Vater des Festgenommenen, wurde der 17-Jährige entlassen.

%d Bloggern gefällt das: