Kokain in der Hosentasche

#Berlin – Polizisten nahmen gestern Nachmittag einen Mann in Kreuzberg fest. Gegen 15.10 Uhr bemerkte ein Polizeibeamter auf der Reichenberger Straße am Kottbusser Tor einen Mann, der ihm als mutmaßlicher Drogenhändler bekannt ist, und folgte ihm. Der Verdächtige ging von der Reichenberger Straße über einen Verbindungsweg in Richtung Dresdner Straße. Auf dem Weg begegnete er Einsatzkräften in Uniform, drehte um, als er diese sah und lief zur Reichenberger Straße zurück. Der ihm folgende Polizist sprach den Tatverdächtigen an, wies sich als Polizeibeamter aus und forderte ihn auf, ihn zu den uniformierten Einsatzkräften zu begleiten. Dort wurde der 42-Jährige durchsucht. In einer der Hosentaschen des Mannes fanden die Einsatzkräfte mehrere Mikroreagenzgefäße mit mutmaßlichem Kokain sowie mehrere Hundert Euro. Der 42-jährige Tatverdächtige wurde festgenommen und rechtlich belehrt. Mit einem richterlichen Beschluss durchsuchten weitere Einsatzkräfte die Wohnung des Tatverdächtigen und fanden dort rund 40 weitere Kleingefäße mit mutmaßlichem Kokain, Ampullen mit Testosteron sowie Zubehör zum Wiegen und Verpacken. Der zwischenzeitlich in einen Polizeigewahrsam gebrachte 42-Jährige wurde dort nun einem Fachkommissariat der Kriminalpolizei der Polizeidirektion 5 (City) überstellt. Er muss sich wegen des Verdachts des Handels mit illegalen Betäubungsmitteln und des Verstoßes gegen das Gesetz gegen Doping im Sport verantworten.

%d Bloggern gefällt das: