Kollision am Stauende

Bundesautobahn 10, zwischen den Anschlussstellen Genshagen und Rangsdorf, Fahrtrichtung Berlin – 

Donnerstag, 26.09.2019, 13:55 Uhr – 

Aus Unachtsamkeit übersah gestern Nachmittag ein 39-jähriger Lkw-Fahrer ein Stauende auf der Bundesautobahn 10 zwischen den Anschlussstellen Genshagen und Rangsdorf in Fahrtrichtung Berlin. Ein 52-jähriger Fahrer einer Sattelzugmaschine bremste aufgrund stockenden Verkehrs ab. Dies tat ihm der dahinter fahrende 32-Jährige Lkw-Fahrer gleich. Der 39-Jährige, der wiederum dahinter auf dem rechten Fahrstreifen fuhr, übersah dies jedoch, sodass es zu einem Auffahrunfall kam, bei dem alle drei Lkw zum Teil stark beschädigt worden sind. Der 39-jährige Fahrer wurde von Rettungskräften schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Für die Dauer der Bergung und der Unfallaufnahme musste der mittlere und rechte Fahrstreifen bis etwa 16:30 Uhr teilweise gesperrt werden. Der Sachschaden wird auf etwa 60.000 Euro geschätzt. Die Beamten nahmen eine Verkehrsunfallanzeige wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung im Straßenverkehr auf.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: