Kommissar Zufall findet Plantage

#Berlin – Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr öffneten gestern Nachmittag bei einem Noteinsatz eine Wohnungstür in Prenzlauer Berg. Die Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses an der Milastraße alarmierte gegen 16.30 Uhr die Berliner Feuerwehr. Am Ort gab sie an, dass aus der darüber gelegenen Wohnung, Wasser in ihre Wohnung dringe. Da der Mieter der betreffenden Wohnung nicht anwesend war, öffneten die Einsatzkräfte die Tür zur Wohnung, stellten die Ursache fest und beendeten den Wasserfluss. Hinzu alarmierte Polizisten stellten aus der betreffenden Wohnung einen starken Cannabisgeruch und mehrere Cannabispflanzen fest. Mit einem richterlichen Beschluss durchsuchten sie die Wohnung. Dabei fanden sie über 40 Cannabispflanzen, zwei Kartons mit schon getrockneten Blütenständen, Samen, Belüftungs- und Bewässerungstechnik sowie weiterem Zubehör. Alle gefundenen Betäubungsmittel und Zubehörgegenstände wurden beschlagnahmt. Gegen den 64-jährigen Mieter der Wohnung leiteten die Polizistinnen und Polizisten ein Strafermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Anbaus von Betäubungsmitteln ein. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde die Wohnung durch einen angeforderten Schlüsseldienst verschlossen.

%d Bloggern gefällt das: