Werbeanzeigen

Kontrolle gegen illegalen Zigarettenhandel in Rathenow – Zoll zieht 88.000 Schmuggelzigaretten aus dem Verkehr

#Potsdam (ots)

Der Zoll zieht bei einem Einsatz gegen den illegalen Zigarettenhandel in Rathenow knapp 88.000 Schmuggelzigaretten aus dem Verkehr.

Beschäftigte des Hauptzollamtes Potsdam in zivil beobachteten am 17.10.2019 ein verdächtiges Fahrzeug, in der Nähe eines bekannten Verkaufsplatzes für illegale Zigaretten in Rathenow. Als die Zöllner das Fahrzeug kontrollieren wollten, versuchte der 34-jährige polnische Fahrer zunächst zu flüchten, was die Beamten jedoch verhindern konnten. Bei der anschließenden Durchsuchung fanden die Zöllner knapp 88.000 Schmuggelzigaretten ohne Steuerzeichen. Die Beamten stellten die Zigaretten sicher und verhinderten so einen Steuerschaden von zirka 16.700 Euro. Das Zollfahndungsamt Berlin-Brandenburg übernahm die weiteren Ermittlungen.

„Es handelt sich hierbei um einen der größten Aufgriffe an Schmuggelzigaretten, die wir dieses Jahr in Rathenow hatten.“, so Martin Dittmar, Sprecher des Hauptzollamtes Potsdam.

Zusatzinformationen: Zur Bekämpfung des illegalen Zigarettenhandels führt das Hauptzollamt Potsdam regelmäßige Kontrollen durch. Die Zöllner kontrollieren hierbei primär die mutmaßlichen Händler und Kuriere.

Im vergangenen Jahr entdeckten Beamte des Hauptzollamtes Potsdam mehr als 3,2 Millionen Schmuggelzigaretten und verhinderten einen Steuerschaden von weit über 600.000 Euro.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: