Kontrollierende beleidigt

#Berlin – In Schöneberg soll eine Frau drei Kontrolleure in einem Bus rassistisch beleidigt haben. Nach den bisherigen Ermittlungen und Aussagen wurde die 33-Jährige gegen 13.10 Uhr in einem Linienbus der BVG an der Haltestelle Kolonnenbrücke ohne gültigen Fahrausweis angetroffen. Nach dem Verlassen des Busses sollen die drei Mitarbeitenden der Fahrgastkontrolle, zwei Männer im Alter von 25 und 47 Jahren und ihre 29-jährige Kollegin, durch die 33-Jährige rassistisch beleidigt worden sein. Alarmierte Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 52 stellten die Personalien der Frau fest, die ihrerseits eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung erstattete. Die Kontrolleurin soll die 33-Jährige an der Jacke festgehalten haben, die dabei beschädigt worden sein soll.

%d Bloggern gefällt das: