Kopfloser „Hein Blöd“

#Erfurt (ots)

LPI-EF: Kopfloser "Hein Blöd"

Seit 2009 rudert Hein Blöd ein Boot mit seinem Freund Käpt’n Blaubär nahe der Schlösserbrücke auf dem Breitstrom der Gera. Nun hat es aber ein tragisches Ende für die Kika-Figur genommen. Diebe haben Hein Blöd in der Nacht zum Freitag den Kopf abgeschlagen und gestohlen. Noch ist unklar wer dafür verantwortlich ist. Besucher der Stadt Erfurt suchen nun vergeblich in der Gera nach dem Figurenduo. Die beiden wurden bereits von der Stadt aus dem Fluss geborgen und abtransportiert. Eine heiße Spur zum Verbleib des Kopfes gibt es bislang nicht. In der Vergangenheit hatten Diebe Hein Blöd bereits ein Ruder gestohlen, welches im April 2019 ersetzt wurde.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: