Kreisschülerrat tritt in Dialog mit Frau Bildungsministerin Ernst

Am 04.06.2021 fand ein Austauschgespräch mit Bildungsministerin Britta Ernst und den
Mitgliedern des Kreisschülerrat Havelland auf dessen digitaler Sitzung statt. Ziel des
Gespräches war die Beantwortung von Fragen der Schülervertreter im Landkreis sowie der
Austausch zur aktuellen Lage des Infektionsschutzes in den Schulen.
Entscheidungen zu Schulöffnungen, Schulschließungen und Hygieneregeln, welche aufgrund des
Infektionsgeschehens getroffen wurden, diskutierte der Kreisschülerrat in der Vergangenheit
mehrfach und kritisierte diese auch teilweise. Aufgrund einiger Fragen des Kreisschülerrates zu den
in der Vergangenheit getroffenen Entscheidungen trat dieser nun in den Austausch mit
Bildungsministerin Britta Ernst.
Obwohl Uneinigkeit über die Verhältnismäßigkeit des zuletzt noch stattgefundenen
Wechselunterrichtes herrschte sah der Kreisschülerrat Havelland den letzten Wechselunterricht
mehrheitlich als wichtig für die Wahrung wichtiger Bildungsstandards sowie erfolgreicher
Vermittlung von Unterrichtsstoff an.
Ein Übergang in den vollständig präsent erteilten Unterricht, wie es bereits seit dem 31.05. für
Grundschulen sowie den 07.06. für alle weiterführenden Schulen erachten die Mitglieder allerdings
als unverhältnismäßig, da eine Aufarbeitung des verlorenen Unterrichtsstoffes kurz vor den
Sommerferien nicht mehr möglich wäre und somit das Risiko den Nutzen übersteigt. Weiterhin
fordert der Kreisschülerrat allerdings strengere Hygieneregeln, wie Testungen vor Schulbesuch
dreimal in Woche sowie die Finanzierung oder Ausgabe von medizinischen und FFP-2 Masken,
damit jede/r Schüler/in unabhängig von ihren sozialen Status die Möglichkeit bekommt, sich
angemessen vor einer Erkrankung mit Covid-19 zu schützen. Ferner wird um die Einhaltung aller in
der Schule geltenden Hygieneregeln gebeten.
Kreisschülersprecher Ben Berger:
„Die Einhaltung aller Hygieneregeln wird insbesondere jetzt, wenn alle Schülerinnen und Schüler
wieder gleichzeitig in der Schule sind, um so wichtiger. Dies passierte allerdings nach den
Erfahrungsberichten unserer Mitglieder bereits während des Wechselunterrichtes leider nicht zu
jeder Zeit. Deshalb bitten wir nochmals jede/n Schüler/in, alle Hygieneregeln in der Schule
einzuhalten. Nur so kann man die eigene Ansteckung und die anderer Schülerinnen und Schüler
verhindern.“

Der Kreisschülerrat Havelland ist die gesetzlich legitimierte Vertretung aller Schülerinnen und
Schüler im Landkreis. Er kommt regelmäßig zu Sitzungen zusammen, um sich mit
bildungsrelevanten Themen im Landkreis auseinanderzusetzen. Er ist per e-Mail unter
ksr.hvl@lsrbrandenburg.de und bei Instagram auf @ksr.hvl erreichbar. Weitere Informationen
erhalten Sie unter https://lsr-brandenburg.de/diekreisschuelerraete/havelland/.

%d Bloggern gefällt das: