Kriminalpolizei sucht Zeugen nach Verkehrsunfall

#Potsdam, Südliche Innenstadt, Leipziger Straße vor dem „Archiv“ –
Freitag, 28. August 2020, 07:10 Uhr –
Im Baustellenbereich der Leipziger Straße kam es am vergangenen Freitag zum einem Verkehrsunfall, bei dem eine 60-jährige Radfahrerin leicht verletzt wurde. Diese befuhr zuvor auf ihrem Rad die Leipziger Straße in Richtung Michendorf. Im Baustellenbereich soll ihr dabei ein schwarzes Fahrzeug (Pkw) mit Kennzeichen des Landkreises Teltow-Fläming (TF) entgegengekommen sein, obwohl dort ein Durchfahrtverbot für Fahrzeuge in Richtung Leipziger Dreieck besteht. Nur durch starkes Bremsen konnte die Frau wohl einen Zusammenstoß verhindern, was jedoch dazu führte, dass sie stürzte und sich leicht verletzte. Unmittelbar danach hielt der unbekannte 30-35-jährige Fahrer auch an, und erklärte, dass er wohl eine Berechtigung habe den Bereich zu befahren. Kurz darauf entfernte er sich dann aber unerkannt in Richtung Hauptbahnhof, als andere Fahrradfahrer stoppten und der gestürzten Radfahrerin aufhalfen. Offenbar haben die helfenden Zeugen die Situation mit ihrem Mobiltelefon dokumentiert und können nun entscheidend zur Aufklärung des Verkehrsunfalls beitragen.
Die Kriminalpolizei bittet die anderen helfenden Radfahrer sowie weitere Zeugen oder den Fahrer des schwarzen Pkw sich bei der Polizeiinspektion Potsdam, unter der Telefonnummer: 0331 5508-0 zu melden. Alternativ können Sie auch unser Hinweisformular im Internet nutzen. Dieses finden Sie in den Online-Service in unserem Bürgerportal unter: www.polizei.brandenburg.de oder direkt unter: polbb.eu/hinweis.
%d Bloggern gefällt das: