Kriminaltechniker untersuchen Brandorte

#Bernau – 

In den Abendstunden des 20.02.2020 bekam die Polizei Kenntnis von einem Brand in der Hermann-Duncker-Straße. Hier brach aus bisher ungeklärter Ursache in einem Bad einer Mieterwohnung eines Mehrfamilienhauses ein Brand aus. Kameraden der Feuerwehr konnten das Feuer löschen. In der Wohnung befanden sich während des Branden keine Personen. Die anderen Mieter mussten für die Zeit des Feuerwehreinsatzes ihre Wohnungen verlassen. Sie konnten sie aber anschließend wieder aufsuchen. Die betroffene Wohnung ist zur Zeit unbewohnbar. Der Sachschaden wurde hier mit ca. 5.000 Euro angegeben.

Am 21.02.2020, gegen 3:40 Uhr, brach aus bislang ungeklärter Ursache ein Feuer in einem Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Phönixstraße aus. Hier konnte ein Bewohner den Brand schnell ablöschen. Mehrere Bewohner wurden nach dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung durch Rettungskräfte ambulant behandelt und konnten anschließend wieder entlassen werden.  Das Haus ist weiterhin bewohnbar. Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden.

In beiden Fällen haben Kriminaltechniker die Brandortuntersuchungen übernommen.

%d Bloggern gefällt das: