Kulturhaus und Stadtbibliothek in Pritzwalk werden barrierefrei saniert – mit 1, 2 Millionen Euro aus dem Agrarministerium

Pritzwalk – Das Landwirtschaftsministerium Brandenburg unterstützt die Sanierung und barrierefreie Gestaltung des Kulturhauses und der Bibliothek des Kultur- und Bildungsparks „Kietz“ mit 1.244.000 Euro aus der LEADER-Richtlinie zur Förderung der ländlichen Entwicklung und trägt damit zu einem vielfältigen kulturellen Angebot in Pritzwalk bei.

Das im Stile des „Sozialistischen Klassizismus“ errichtete Kulturhaus wird als kultureller Veranstaltungsort mit Bowlingbahn und angrenzenden Hotelzimmern genutzt. Neben Kino- und Theaterveranstaltungen finden hier Vereinsfeste, Tanz- und Schulveranstaltungen statt. Zu den ersten beiden Baumaßnahmen im Gesamtumfang von rund 1.97 Millionen Euro gehören ein Außenaufzug für den barrierefreien Zugang, ein weiterer Kinosaal sowie die energetische Sanierung des Kulturhauses zur Senkung der CO2-Bilanz und der laufenden Betriebskosten.

Das Projekt verbessert den Zugang zu Kultur- und Bildungsangeboten und macht den Park zu einer einzigartigen Einrichtung für Freizeit und den Tourismus in der Region.

Als Stadt im ländlichen Raum hat Pritzwalk eine große Bedeutung für das Leben in der Prignitz und in den letzten Jahren viel für bessere Lebensbedingungen vor Ort getan. Beispielsweise wurde die ehemalige Tuchfabrik in ein modernes Ensemble aus Bildungsteil, Wohnbereich und Museumsflügel um- und ausgebaut sowie Straßen und Gehwege, Schulen und Spielplätze, Grünanlagen und Parks modernisiert beziehungsweise umgestaltet.

%d Bloggern gefällt das: