Ladendiebe gefasst

#Rheinsberg – Mitarbeiter in einem Supermarkt in der Feldstraße beobachteten am 08.05. gegen 15.30 Uhr zwei Männer beim Ladendiebstahl. Die Beiden hatten sich Getränke und Bekleidungsstücke in einen Rucksack gesteckt und damit das Geschäft ohne zu bezahlen verlassen. Eine Mitarbeiterin lief den Männern hinterher und konnte den Rucksack mit dem Diebesgut (Wert ca. 60 Euro) an sich nehmen. Die Männer stiegen in einen Pkw Ford mit polnischem Kennzeichen und fuhren davon. Polizeibeamte konnten den Wagen wenig später zwischen Schönberg und Wulkow (bei Lindow) feststellen und kontrollieren. In dem Fahrzeug saßen die des Diebstahls verdächtigen beiden Männer – ein 40-jähriger Israeli und ein 43-jähriger Armenier – und ein 51-jähriger Georgier. Der 51-Jährige führte den Wagen und stand offenbar unter Einfluss von Betäubungsmitteln, ein erster Drogentest reagierte positiv auf Kokain und Opiate. Im Fahrzeug lagen über 80 Getränkedosen und Werkzeug. Die Waren und der Wagen wurden sichergestellt. Die Beamten nahmen die drei Männer wegen des Verdachts des Bandendiebstahls vorläufig fest. Gegen den 40-Jährigen lag bereits ein Haftbefehl vor. Er soll wegen Diebstahls für drei Monate in Haft genommen werden. Ein Haftrichter am Amtsgericht Neuruppin ordnete für alle drei Männer Untersuchungshaft an.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

%d Bloggern gefällt das: