Länderübergreifende Verkehrssicherheitsaktion sicher.mobil.leben“ – „Radfahrende im Blick“

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Polizei Berlin an der länderübergreifenden Verkehrssicherheitsaktion „sicher.mobil.leben“. Am Mittwoch, den 5. Mai 2021 sind die Mitarbeitenden der Polizei Berlin an über 50 Kontrollstellen im gesamten Stadtgebiet eingesetzt, um Verkehrsteilnehmende rund um das diesjährige Jahresschwerpunktthema „Radfahrende“ zu beraten und zu sensibilisieren. Die insgesamt rund 370 Kolleginnen und Kollegen der Polizeiabschnitte, der Einsatzhundertschaften, der Verkehrskommandos sowie der Fahrradstaffel und der Fahrradstreifen werden ab 6 Uhr bis in die Abendstunden sowohl präventiv als auch repressiv tätig sein und dabei abbiegende Kraftfahrzeuge, das Halten und Parken auf Radverkehrsanlagen sowie das Fehlverhalten von und gegenüber Radfahrenden im Blick haben. Ergänzend bietet die Polizei Berlin Fahrradkennzeichnungen an (zu finden unter dem Link: https://www.berlin.de/polizei/aufgaben/praevention/diebstahl-und-einbruch/artikel.358680.php) und berät Interessierte rund um das Thema „Radfahren“, zum Beispiel mit Tipps zum verkehrssicheren Fahrrad oder zum Nutzen von Fahrradhelmen.

%d Bloggern gefällt das: