Landeshauptstadt plant kostenlose Essenslieferung für Kinder

Berechtigte sollen bei geschlossenen Kitas und Schulen weiter warmes Mittagessen erhalten

Rund 2.500 berechtigte Kinder profitieren in Potsdam von einem kostenreduzierten oder kostenfreien Mittagessen. Darauf sollen Familien auch im Falle von weiterhin geschlossenen Kitas und/oder Schulen nicht verzichten müssen. Deshalb organisiert die Landeshauptstadt Potsdam in Kooperation mit den Essensanbietern und den Fahrdiensten die Versorgung der Kinder an den Werktagen zuhause. Sollten die Potsdamer Schulen und/oder Kitas auch in der kommenden Woche noch geschlossen bleiben, wird der Lieferservice am 12. Januar 2021 starten. Die kontaktfreie Auslieferung bis zur Haustür soll werktags und für die Dauer der Schließungen gewährleistet werden.

„Dieses Angebot haben wir bereits im Frühjahr 2020 unterbreitet, als die Schulen und Kitas zum ersten Mal zur Eindämmung des Coronavirus geschlossen waren. Wir haben darauf viele positive Rückmeldungen erhalten und möchten die Familien, für die die jetzige Situation besonders herausfordernd ist, gern jetzt auch wieder unterstützen“, sagt Noosha Aubel, Beigeordnete für Bildung, Kultur, Jugend und Sport.

Berechtigte Familien werden gebeten, sich möglichst umgehend bei der Landeshauptstadt Potsdam telefonisch unter (0331) 289 1865 oder per E-Mail unter mittagessen@rathaus.potsdam.de zu melden. Hierbei sind die Vor- und Nachnamen sowie Geburtsdaten der Kinder anzugeben, der Name der Schule bzw. Kita sowie eine Anschrift für die Lieferung und gegebenenfalls abweichende Namen auf dem Klingelschild. Unvollständige Anmeldungen können leider nicht berücksichtigt werden.

%d Bloggern gefällt das: