Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz Mecklenburg-Vorpommern nimmt am 18. Mai Lehrgangsbetrieb wieder auf

Am 18. Mai 2020 nimmt die LSBK M-V in Malchow nach zweimonatiger Schließzeit ihren Lehrgangs- und Ausbildungsbetrieb, allerdings in reduziertem Umfang, wieder auf.

Kernstück des Konzeptes ist ein Hygieneplan, der für das besondere Lehrgangsangebot mit wechselnden Bestandteilen an Theorie und Praxis, in Abstimmung mit dem Kreisgesundheitsamt MSE, der Hanseatischen Feuerwehrunfallkasse und Arbeitsmedizinern entwickelt wurde.

Mit strikten Abstandsregelungen für Teilnehmer und Lehrkräfte, einer dadurch bedingten Halbierung des  Unterkunftsangebotes (Einzelzimmer statt Doppelzimmer), ausführlichen Unterweisungen sowie der Kennzeichnung von Laufwegen und Aufenthaltsbereichen,  werden die allgemein anerkannten Empfehlungen und Richtlinien des RKI umgesetzt.

Die LSBK M-V freut sich, nach dem langen Shutdown wieder als Partner für die Feuerwehren und Katastrophenschutzeinheiten des Landes Mecklenburg-Vorpommern präsent zu sein.

%d Bloggern gefällt das: