Werbeanzeigen

Landkreis Teltow-Fläming – Nuckelbaum vor dem Gesundheitsamt in Luckenwalde eingeweiht

Ohne Nuckel spricht’s sich besser

Nuckelbaum vor dem Gesundheitsamt eingeweiht – weitere Prophylaxe-Angebote im zahnärztlichen Dienst

Einen „Nuckelbaum“ gibt es seit kurzem vor dem Eingang zum Gesundheitsamt Teltow-Fläming. Er wurde anlässlich des Tags der offenen Tür im Kreishaus am 7. September 2019 eingeweiht.

Da das Nuckeln ab einem bestimmten Alter negative Auswirkungen auf den Kiefer, die Zähne und Zunge hat, kann es zu Sprachstörungen, Problemen bei der Nahrungsaufnahme und  zu einer häufigeren Mundatmung führen. Dadurch erhöht sich das Risiko, dass die Kinder an Karies oder Erkältungen erkranken. Die Kinder sollten also ab dem 24. Lebensmonat von ihrem Nuckel entwöhnt werden.

Der Nuckelbaum ist ein Angebot, um den Kindern die Trennung von ihrem Nuckel zu erleichtern. Durch das Platzieren des Nuckels am Baum haben sie ein positives Erlebnis und werden gestärkt. Sie können ihren Schnuller bei jedem Spaziergang besuchen. Die Beschäftigten des kinder- und jungedzahnärztlihcen Dienstes hoffen, dass viele Kinder mit ihrem Nuckel den kleinen Baum schmücken.

Die Tradition des Nuckelbaumes kommt aus Dänemark und wurde in den 1920-er Jahren dort eingeführt. Die Nuckel werden mit einem Bändchen am Baum befestigt und können dort hängen bleiben, bis sie abfallen.

Prävention und Information am Tag der offenen Tür

Der zahnärztliche Dienst informierte am Tag der offenen Tür über die richtige Zahnpflege, gesunde Ernährung und mehr.

So wurde das zahnärztliche Sprechzimmer gezeigt und vorgeführt. Kinder und Erwachsene konnten im „Zahnputzzauberraum“ durch UV-Licht sehen, wie gut sie zu Hause bei der Zahnpflege sind. Wer Lust hatte, konnte sich anschließend unter Anleitung einer Prophylaxefachkraft seine Zähne putzen.

Zudem war ein „Zuckertisch“ mit alltäglichen Lebensmitteln aufgebaut. Hier staunten die Besucherinnen und Besucher, wieviel Zucker doch in den verschiedenen Produkten steckt.

Zahnärztlicher Dienst

Der zahnärztliche Dienst des Gesundheitsamtes ist Ansprechpartner in Sachen Zahngesundheit. Er führt die gesetzlich vorgeschriebenen zahnärztlichen Untersuchungen in Kindertagespflegestellen, Kitas und Schulen durch. Dazu gehört auch die zahnärztliche Gruppenprophylaxe.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: