Landrätin Eva Irrgang wiedergewählt

CDU erneut stärkste Kraft im Kreistag
Kreis Soest (kso.2020.09.13.534.tw/-rn). Landrätin Eva Irrgang erreichte bei den Wahlen am Sonntag, 13. September, 56,52 Prozent und damit die absolute Mehrheit der Stimmen. Damit ist sie im ersten Wahlgang wiedergewählt. Stärkste Kraft im Kreistag ist erneut die CDU.
Insgesamt stellten sich drei Bewerberinnen und Bewerber für das Amt der Landrätin oder des Landrats zur Wahl. Auf Eva Irrgang entfielen von den gültigen Stimmen 73.357 (56,52 Prozent). Christian Klespe (SPD) erhielt 30.911 (23,82 Prozent) und Ilona Kottmann-Fischer (GRÜNE) 25.510 (19,66 Prozent).
Das Ergebnis der Kreistagswahl sieht so aus: CDU 54.978 Stimmen (41,94 Prozent), SPD 26.604 Stimmen (20,30 Prozent), GRÜNE 21.549 Stimmen (16,44 Prozent) BG 7.853 Stimmen (5,99 Prozent), FDP 8.821 Stimmen (6,73 Prozent), AfD 5.878 Stimmen (4,48 Prozent), DIE LINKE 3.500 Stimmen (2,67 Prozent) und SO! 1.896 Stimmen (1,45 Prozent).
Aufgrund von Überhangmandaten steigt die Sitzzahl im Kreistag von 56 auf 68. So ergibt sich folgende Sitzverteilung: CDU 28, SPD 14, GRÜNE 11, FDP 5, BG 4, AfD 3, DIE LINKE 2, SO! 1.
Bereits um 18.15 Uhr lag das erste Ergebnis für die Wahl des Landrats/der Landrätin vor, und zwar aus Rüthen-Kellinghausen. 19.30 Uhr ist mit Geseke die erste Kommune für die Wahl des Landrats/der Landrätin komplett ausgezählt gewesen. 22 Uhr stand mit der Auszählung von Welver als letzte Kommune auch das Endergebnis der Wahl des Landrats/der Landrätin fest.
Der kommunale IT-Dienstleister Südwestfalen IT (S-IT) bietet im Internet unter www.kreis-soest.de/kommunalwahl2020 eine detaillierte Wahlpräsentation an. Außerdem sind die Ergebnisse über die kostenlose Wahl-App „VoteManager“ für Android- und Apple-Endgeräte abrufbar.
%d Bloggern gefällt das: