Landtagswahl: CDU gewinnt drei Direktmandate

Märkischer Kreis. (pmk). Landtagswahl 2022: Thorsten Schick (CDU / Wahlkreis 121 Märkischer Kreis I), Matthias Eggers (CDU / Wahlkreis 122 Märkischer Kreis II) und Ralf Schwarzkopf (CDU / Wahlkreis 123 Märkischer Kreis III) ziehen über das Direktmandat in das Landesparlament ein.
Im Märkischen Kreis sind 450 Urnen- und Briefwahlbezirke ausgezählt. Insgesamt 296.104 Wahlberechtigte waren im Kreisgebiet aufgefordert, ihre Stimme abzugeben. Im Wahlkreis 121 Märkischer Kreis I (Altena, Iserlohn, Nachrodt-Wiblingwerde und Werdohl) 95.181 Menschen, im Wahlkreis 122 Märkischer Kreis II (Balve, Hemer, Menden, Neuenrade und Plettenberg) 99.777 Menschen sowie im Wahlkreis 123 Märkischer Kreis III (Halver, Herscheid, Kierspe, Lüdenscheid, Meinerzhagen und Schalksmühle) insgesamt 101.146 Wahlberechtigte. Die Wahlbeteiligung liegt insgesamt bei 49,69 Prozent – und damit deutlich niedriger als 2017 (61,44 Prozent).
Wahlkreis 121
Die CDU-Kandidaten erhalten in allen drei Wahlkreisen die meisten Erststimmen: Thorsten Schick (Wahlkreis 121 Märkischer Kreis I) kommt auf 41,50 Prozent (19.063 Stimmen), gefolgt von Anja Ihme (SPD) mit 29,54 Prozent (13.570). John Haberle (Bündnis 90 / Die Grünen) kommt auf 10,21 Prozent, Klaus Laatsch (AfD) auf 6,94 Prozent, Alexander Lilienbeck (FDP) auf 4,18 Prozent, Nancy Wolff (FDP) auf 2,36 Prozent, Michael Siethoff (Tierschutzpartei) auf 2,30 Prozent, Petra Triches (Freie Wähler) auf 1,69 Prozent und Patrick Krone (dieBasis) auf 1,27 Prozent. Wahlbeteiligung: 48,8 Prozent.
Wahlkreis 122
Im Wahlkreis 122 (Märkischer Kreis II) hat Matthias Eggers (CDU) die meisten Erststimmen erhalten und zieht damit in den Landtag NRW ein. Eggers kommt auf 41,19 Prozent (20.937) der Erststimmen, gefolgt von Inge Blask (SPD) mit 30,14 Prozent (15.324). Weitere Ergebnisse:
– Sylvia Olbrich (Bündnis 90 / Die Grünen): 11,05 Prozent
– Frank Oberkampf (FDP): 7,86 Prozent
– Charalambos Karagiannidis (AfD): 6,19 Prozent
– Udo Förster (Die Linke): 2,07 Prozent
– Tom Robert (dieBasis): 1,50 Prozent
Die Wahlbeteiligung liegt bei 51,64 Prozent.
Wahlkreis 123
Im Wahlkreis 123 (Märkischer Kreis III) holt Ralf Schwarzkopf (CDU) das Direktmandat mit 36,09 Prozent (17.547 Stimmen). Gordan Dudas von der SPD (35,61 Prozent / 17.314 Stimmen) folgt knapp dahinter. Weitere Ergebnisse:
– Julia Decker (Bündnis 90 / Die Grünen): 10,72 Prozent
– Horst Karpinsky (AfD): 7,30 Prozent
– Angela Freimuth (FDP): 6,50 Prozent
– Otto Ersching (Die Linke): 2,35 Prozent
– Stefanie Kordaß-Aysanoglu (dieBasis): 1,43 Prozent
Wahlbeteiligung in diesem Wahlkreis: 48,6 Prozent.
Zweitstimmen: CDU kommt auf 38,8, SPD auf 27,56 und Bündnis 90 / Die Grünen auf 12,60 Prozent
Die CDU liegt im gesamten Märkischen Kreis nach der Auszählung von insgesamt 450 Stimmbezirken auch bei den Zweitstimmen vorne. Sie kommt auf 38,80 Prozent (2017: 34,61 Prozent) vor der SPD mit 27,56 Prozent (2017: 32,05 Prozent), gefolgt von Bündnis 90 / Die Grünen mit 12,60 Prozent (2017: 4,08 Prozent), der AfD mit 6,93 Prozent (2017: 8,73 Prozent) und der FDP mit 5,96 Prozent (2017: 12,03 Prozent).
%d Bloggern gefällt das: