Werbeanzeigen

Lebensgefährliche Messerstichverletzung in Hamburg-Eilbek

#Hamburg (ots)

Tatzeit: 15.05.2020, 09:45 Uhr Tatort: Hamburg-Eilbek, Lübecker Straße/ Wartenau

Polizeibeamte haben heute Vormittag einen bislang unidentifizierten Mann vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, einen 23-Jährigen mit einem Messer lebensgefährlich verletzt zu haben. Die Mordkommission (LKA 41) übernahm die Ermittlungen.

Der Tathergang ist bislang noch unklar.

Nach Beibringung der Verletzung soll der Geschädigte seinen Weg zunächst fortgesetzt haben und von Passanten auf seine Verletzung angesprochen worden sein.

Im Rahmen einer Sofortfahndung konnte ein Tatverdächtiger im näheren Umfeld angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Eine Tatbeteiligung wird derzeit geprüft.

Der Geschädigte wurde mit einer lebensgefährlichen Verletzung in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er operiert wurde.

Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar.

Die Ermittlungen dauern an.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: