Lesung im Potsdam Museum aus „Das Mädchen Krümel“ von Martha Ludwig: 03.05., 18 Uhr

Zu einer besonderen Begleitveranstaltung innerhalb der Ausstellung „Umkämpfte Wege der Moderne. Geschichten aus Potsdam und Babelsberg 1914 – 1945“ laden das Potsdam Museum und das Hans Otto Theater ein:

Am 03.05.2019 | 18 Uhr | Lesung im Potsdam Museum

Aus „Das Mädchen Krümel“ von Martha Ludwig liest Alina Wolff (Hans Otto Theater), mit einer Einführung von Dr. Jan Kostka (Potsdam Museum).

Vom Alltag einer jugendlichen Weberin im Nowawes der 1920er Jahre berichtet Martha Ludwigs „Das Mädchen Krümel“. Ein Alltag, der von der familiären Selbstbehauptung der Heranwachsenden, von Konflikten im Arbeitsleben und Erfahrungen im Kommunistischen Jugendverband bestimmt war. Der autobiografische Roman gewährt u.a. Einblick in die Werkhallen der Tuchfabrik Adolf Pitsch, die Jugendherberge am Babelsberger Park und eine Notküche der Internationalen Arbeiterhilfe. Aber auch die gewalttätigen Auseinandersetzungen mit der SA, die 1929 auch in Nowawes an Stärke gewonnen hatte, sind Gegenstand der Erinnerungen. Heute weitgehend in Vergessenheit geraten, erlebte das Buch in der DDR sechs Auflagen und wurde als Serie verfilmt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: