Letzte Vorbereitungen zur Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis 61

Die Landeshauptstadt Potsdam bereitet sich derzeit intensiv auf die Bundestagswahl am 26. September 2021 vor. Der Wahlbezirk 61 umfasst insgesamt 211 Urnenwahlbezirke und 111 Briefwahllokale. Rund 232.000 Wahlberechtigte, davon 136.500 in Potsdam, sind am Wahlsonntag aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Insgesamt 17 Kandidatinnen und Kandidaten kämpfen im Wahlkreis 61 um das Mandat des Wahlkreisabgeordneten. Der Kreiswahlleiter Michael Schrewe sorgt gemeinsam mit 1500 Wahlhelfenden für einen reibungslosen und ordnungsgemäßen Ablauf der Wahl. Bislang wurden 45.500 Briefwahlunterlagen herausgegeben.

Wahlberechtigte Postdamerinnen und Potsdamer können noch bis zum 24. September das Briefwahlbüro der Landeshauptstadt Potsdam nutzen. Das Briefwahlbüro befindet sich in der 1. Etage des Rathauses (Friedrich-Ebert-Straße 79/81) im Raum 1.077 und ist barrierefrei zu erreichen. Das Briefwahlbüro ist bis 24. September 2021, immer Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 18:00 Uhr und Freitag von 8:00 bis 14:00 Uhr, geöffnet. Am Freitag, den 24. September, öffnet das Briefwahlbüro von 8:00 bis 18:00 Uhr. Bei einer nachgewiesenen plötzlichen Erkrankung können am Wahltag den 26. September 2021 von 8:00 bis 15:00 Uhr, unter Vorlage einer Vollmacht, Briefwahlunterlagen ausgestellt werden. Das erfolgt im Raum 122 des Rathauses. Weitere Informationen zur Briefwahl finden Sie unter www.potsdam.de/briefwahl.

Die Briefwahlunterlagen müssen rechtzeitig bis zum Wahltag, dem 26. September 2021 bis spätestens 18:00 Uhr, beim Wahlleiter eingehen. Dabei sind die normalen Postlaufzeiten zu beachten. Die ausgefüllten Wahlbriefe können auch in die Postbriefkästen der Stadtverwaltung eingeworfen werden, diese werden am Wahltag um 18:00 Uhr letztmalig geleert. Geschlossene Wahlbriefe dürfen am Wahltag nicht in den Wahllokalen entgegengenommen werden.

Wahlberechtigte müssen am Wahltag die Wahlbenachrichtigung sowie ein gültiges Ausweisdokument mitbringen. Die Nummer des Wahllokals ist auf der Wahlbenachrichtigung vermerkt. Wählinnen und Wähler werden gebeten, sich rechtzeitig über das zuständige Wahlbüro zu informieren. Eine Karte aller Wahllokale ist einsehbar unter https://gdi-p.maps.arcgis.com/apps/webappviewer/index.html?id=da6a53e09d204094b8b2e9cb2b3ebb65. Aufgrund von Corona-bedingten Einlassbeschränkungen kann es vor den Wahllokalen vereinzelt zu Wartezeiten kommen. Alle Wählenden werden gebeten, möglichst die Vormittagsstunden und den frühen Nachmittag für den Wahlgang zu nutzen. In allen Wahllokalen gelten Maskenpflicht sowie die bestehenden Abstands- und Hygieneregelungen.

%d Bloggern gefällt das: