Linienbus ragt nach Unfall über Brückenbegrenzung

#Hannover (ots)

 

Am heutigen Freitagmorgen, 20.05.2022, ist ein 59 Jahre alter Busfahrer mit seinem Linienfahrzeug von der Fahrbahn der Ritter-Brüning-Straße abgekommen und mit einem dortigen Geländer kollidiert. Eine 59-jährige Frau, die als Fahrgast im Bus mitfuhr, wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Fahrer des Linienbusses verletzte sich ebenfalls leicht.

Nach derzeitigen Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes (VUD) Hannover meldeten Verkehrsteilnehmende der Polizei, dass ein Linienbus an der Ritter-Brüning-Straße mit dem Geländer einer Brücke zusammengestoßen war. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, stellten sie fest, dass der Bus in dem Teil der Ritter-Brüning-Straße von der Fahrbahn abgekommen war, der über die Ausfahrt der Bundesstraße (B) in Richtung Innenstadt führt. Das Fahrzeug ragte zum Teil über die Brückenbegrenzung hinaus. Das Geländer der Brücke hatte sich durch den Unfall ins Businnere gebohrt.

Bei dem Unfall wurde eine 59 Jahre alte Frau, die in dem Linienbus mitgefahren war, leicht verletzt. Der 59-jährige Fahrer des Busses verletzte sich ebenfalls leicht. Beide wurden vor Ort durch Rettungskräfte betreut und mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Für die Bergung des Busses musste ein Kran anrücken und die Ritter-Brüning-Straße gesperrt werden. Dies dauerte bis in die Mittagsstunden an.

Der Gesamtschaden wird auf knapp 510.000 Euro geschätzt.

Der VUD ermittelt nun, wie es zu dem Unfall kommen konnte und hat ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Die Ursache ist noch unklar.

%d Bloggern gefällt das: