Werbeanzeigen

Lkw kollidiert mit Pkw und flüchtet vom Unfallort

BAB 2, zwischen Wollin und Ziesar, Fahrtrichtung Magdeburg – 

Donnerstag, 11.07.2019, 08:00 Uhr – 

 

Aufgrund einer Panne nutze ein Fahrer eines Pkw Renault heute Morgen auf der Bundesautobahn 2 zwischen Wollin und Ziesar den Standstreifen. Ein Fahrer einer Sattelzugmaschine mit Anhänger (Lkw) nahm dies scheinbar nicht wahr und rammte den Pkw von hinten auf dem Standstreifen. Der derzeit unbekannte Lkw-Fahrer hielt im Anschluss nicht an, sondern setzte seine Fahrt unbeirrt fort. Von den drei Insassen des Renault wurden zwei 23- und 18-Jährige leicht verletzt. Für die Rettungsmaßnahmen landete auch ein Rettungshubschrauber an der Unfallstelle, sodass die Richtungsfahrbahn in Fahrtrichtung Magdeburg kurzzeitig voll gesperrt werden musste. Im Anschluss wurde der Verkehr auf der linken Fahrspur wieder freigegeben. Gegen 10:38 Uhr wurde die Teilsperrung vollständig aufgehoben, da dann auch der Renault von einem Abschlepper geborgen wurde und die Trümmerteile beräumt waren. Eingeleitete Fahndungsmaßnahmen nach dem unfallverursachenden Lkw verliefen ergebnislos. Die Polizei nahm eine Verkehrsunfallanzeige wegen des Verdacht der fahrlässigen Körperverletzung im Straßenverkehr in Verbindung mit dem Unerlaubten Entfernens vom Unfallort auf. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: