LKW verursacht Unfall und fährt weiter

BAB 10 zwischen AS Ludwigsfelde-West und AS Ludwigsfelde-Ost – 

Mittwoch, 21.04.2021, 08:10 Uhr – 

Vor einer Baustelle auf der BAB10 hatte sich am Mittwochmorgen ein Stau gebildet. Ein noch unbekannter LKW-Fahrer, der zuvor auf der rechten Spur fuhr, bemerkte das offenbar zu spät und wechselte plötzlich kurz vor dem Stauende auf die mittlere Fahrspur, um einen Zusammenstoß mit einem stehenden LKW zu vermeiden. Auf der mittleren Spur fuhr zu diesem Zeitpunkt ein 31-jähriger Mercedes-Fahrer, der wegen des Manövers des LKWs mit seinem Auto auf die linke Fahrspur ausweichen wollte. Dabei kam es jedoch zum seitlichen Zusammenstoß mit einem PKW Renault, der dort fuhr. Der 31-Jährige hatte das Auto offenbar beim Spurwechsel übersehen. Der Renault wurde in die Mittelleitplanke gedrückt. Dessen 32-jähriger Fahrer, ein 31-jähriger Insasse und der Fahrer des Mercedes blieben bei dem Unfall unverletzt. Der LKW, der den Unfall verursacht hatte, setzte seine Fahrt fort.

Die Ermittlungen am Unfallort ergaben, dass der LKW bei seinem Ausweichmanöver vermutlich mit seinem Führerhaus den stehenden LKW touchierte und dabei zumindest an dem LKW des Unfallverursachers ein Schaden entstand. Die Höhe des Gesamtschadens wird derzeit auf rund 16.500 Euro geschätzt. Es wurde eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle aufgenommen. Die Ermittlungen zum flüchtigen Fahrer dauern an.

%d Bloggern gefällt das: