LOTTO-Multimillionär glücklich – Tippschein ist 20 Jahre alt und noch in Form

Potsdam, 15. Oktober 2021. Große Freude machte es der Gewinnberatung der Brandenburger Lottogesellschaft, den Ostprignitz-Ruppiner Dauerspieler und Rekordgewinner im LOTTO 6aus49 des Landes persönlich in Potsdam zu begrüßen. Der Mittfünfziger erschien in froher Erwartung und zeigte sich dennoch überlegt in der Sache, den großen Gewinn mit Ruhe zu handhaben. Seine persönliche Lotto-Geschichte begann schon vor 30 Jahren mit Start des westlichen Lottos in den neuen Bundesländern. Nach zehn Jahren mehr oder weniger regelmäßigen Tippens entschloss er sich aus Gründen der Bequemlichkeit, die gleichbleibenden Zahlen einfach im Abo der Lottozentrale zu spielen. Nach 20 Jahren passierte der Volltreffer und er knackte als bundesweit einziger Spielteilnehmer den LOTTO-Jackpot mit 26,1 Millionen Euro.

„Ich habe natürlich den Originalschein – einen Brandenburger Tippschein noch mit Zeilen statt Feldern – samt Spielquittung gut aufbewahrt, auch wenn ich mich natürlich auf den Service von Lotto verlassen konnte“, erklärt er versonnen lächelnd. Und ja, er habe auch zwischendurch dreistellige Beträge gewonnen, die Spaß machten. Gefragt nach der Zukunft, gab sich der Familienvater zurückhaltend: „Da habe ich noch keine spontanen großen Pläne und gönne mir einfach nur das unglaublich gute Gefühl von Reichtum.“

Lotto-Geschäftsführerin Anja Bohms weiß das sehr gut einzuordnen: „Schön, dass sich der Glückspilz Zeit nimmt, denn mit diesem Gewinn wird nicht nur ein Wunsch in Erfüllung gehen und es bieten sich so viele Möglichkeiten.“  Derweil läuft sein Dauerspiel gewollt weiter, wäre schließlich nicht das erste Mal, dass es zweimal „kracht“.

%d Bloggern gefällt das: