Werbeanzeigen

#Luckenwalde – 29-Jähriger wollte vom Dach springen – SEK überwältigt ihn

#Luckenwalde; Trebbiner Straße – 21.06.2019; 20.15 Uhr – 

Die Trebbiner Straße in Luckenwalde musste von Freitagabend bis Samstagmittag für einen Polizei- und Rettungseinsatz gesperrt werden. Ein 29-jähriger Berliner hatte sich am Abend auf das Dach eines ca. 20 Meter hohen Hauses begeben und drohte damit, sich hinunter zu stürzen. Die wenige Kommunikation, die mit ihm möglich war, deutet auf persönliche Gründe, möglicherweise verbunden mit Drogenkonsum und gesundheitlichen Einschränkungen als Motiv hin. Gespräche durch den hinzugerufenen Notarzt führten am Freitagabend und in der Nacht nicht dazu, dass der Mann von sich aus das Dach verlässt. Die Verhandlungsgruppe der Direktion besondere Dienste der Brandenburger Polizei versuchte danach ebenfalls mit Unterstützung der Feuerwehr den Mann, der sich immer sehr dicht an der Dachkante aufhielt, von seinem Vorhaben abzubringen. Schließlich gelang es am Samstagmittag, in Zusammenwirken mit Spezialeinsatzkräften aus Brandenburg und Sachsen, den Mann zu überwältigen. Dieser wurde dabei leicht verletzt. Ein Notarzt behandelte ihn und wies ihn in eine Fachklinik ein.

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: