#Luckenwalde – Täterstellung bei Diebstahlshandlungen

#Luckenwalde, Frankenfelder Chaussee, Deponie – Montag, 23.09.2019, 23:30 Uhr – 

In der vergangenen Nacht bemerkten Polizeibeamte während ihrer Streifentätigkeit, unweit des Haupteingangs eines Abfallunternehmens in der Frankenfelder Chaussee, ein Fahrzeug, das auf einem Sandweg abgestellt war. Die Kollegen kontrollierten das Fahrzeug, wobei sich herausstellte, dass die Kennzeichen gestohlen waren und nicht zu dem Fahrzeug passten. Die Kollegen sahen sich in der unmittelbaren Umgebung um und stellten eine Leiter fest, die an den Zaun des Abfallhofes gelehnt war.  Die Beamten gingen demnach davon aus, dass sich der Fahrzeugführer unberechtigt auf dem Privatgelände aufhielt. Nachdem weitere Polizeikräfte erschienen waren, wurde das Gelände überprüft. Ein 35-jähriger Deutscher konnte auf frischer Tat beim Diebstahl von Elektroartikeln festgestellt werden. Der Mann wurde mit auf die Inspektion in Luckenwalde genommen, wo sich weitere erkennungsdienstliche Maßnahmen anschlossen und dem Tatverdächtigen rechtliches Gehör gewährt wurde. Der 35-Jährige wurde nach Abschluss der Maßnahmen aus der polizeilichen Obhut entlassen. Gegen ihn wurden Ermittlungsverfahren unter anderem wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls und der Urkundenfälschung eingeleitet. Die Kriminalpolizei ermittelt nun zu diesen Vorwürfen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: